Verfasst von: Marcel | Mai 17, 2011

Der Täglichläufer und sein Reich

Nun werde ich mir mal ein wenig Zeit nehmen um die Begegnung mit Marcus dem Täglichläufer etwas zu dokumentieren.

Diese Woche am Dienstag sollte es nun endlich so weit sein und Marcus erwies mir die Ehre Ihn einmal kennen lernen zu dürfen und mich auf einen Spaziergang durch sein Areal einzuladen. Lange hatte ich gewartet bis es zu diesem Tag gekommen ist. Was soll ich groß sagen, es hat sich gelohnt. Die Begegnun mit Ihm war ein sehr beeindruckender Moment den ich sicherlich nicht so schnell vergessen werde. Ich saß in meinem Auto und  war gerade dabei eine Nachricht zu schreiben, als plötzlich ein Schatten über mir erschien. Es war auf einmal dunkel, und aus dem Finsteren sprach eine Stimme „So, aufhören mit spielen!“ ich erschrak ein wenig als ich nach oben sah. Es war Marcus, er stand in feinstem schwarzen Anzug vor mir und gebrüßte mich mit einem strahlenden Lächeln. Dass er groß ist konnte ich mir denken, da ich ja Belder von Ihm gesehen hatte, aber was da vor mir auftauchte, war schon mehr als imposant. Sein feines äußeres Erscheinungsbild unterstrich diesen Eindruck nochmals. Ich wie immer in Freizeitklamotten. Es ist ein sehr amüsantes Bild wie ich finde welches aber deutlich zu unterstreichen vermag welche Bindungskraft das Laufen oder im Algemeinen der Sport doch besitzt. Zwei Menschen wie wir wären sich sonst vermutlich niemals begegnet.

Dann sollte es auch schon los gehen und wir machten einen sehr langen Spaziergang durch das Reich von Marcus welches ein wunderschönes Gebiet ist um täglich zu laufen und die Seele einfach nur baumeln zu lassen. Ich habe mich von der ersten Minute an geborgen und irgendwie auch zu Hause gefühlt. Vorbei an den Purzels ging es dann über „den Damm“ und eine wunderschöne wenn auch mückenverseuchte Wiesen und Morastlandschaft wieder zum Ausgangspunkt zurück. wir waren ganze zwei Stunden unterwegs welche wie Markus auch schon auf seiner seite erwähnte sehr schnell vorbei waren.

Die natürliche Vielfalt ist hier draußen einfach unglaublich und so sahen wir neben Fischreiern und vielen anderen Vögeln und kleinen Raubfischen welche nach ihrem Abendessen jagden auch eine kleine Watschelentenfamilie welche nur zu drollig anzusehen war und einfach nur putzig waren wie sie so schnell wie möglich den Damm überqueren wollten um auß unserer Reichweite zu verschwinden. Bald waren die zwei Stunden rum und wir waren mit der Einführungsrunde durch das Areal fertig. am Auto angekommen machten wir noch das ein oder andere Erinnerungsbild und dann ging es auch schon wieder ab nach Hause für mich. Alles in allem war es ein toller Nachmittag und ich freue mich schon riesig auf unseren ersten gemeinsamen Lauf in dieser schönen Umgebung.

In diesem Sinne wünsche ich allen noch eine schöne Woche und viel Spass bei Läufen in der schönen Natur.

Euer marcel 😀

Advertisements

Responses

  1. Ich hoffe, Du hast Dich mittlerweile von dem Schreck erholt, der über Dich kam, als ich plötzlich auftauchte. 😯 😉

    Nochmals vielen Dank für Dein Erscheinen an jenem Tag. Die vertraute Verbundenheit unter Läufern hat sich einmal mehr bestätigt. Wenngleich die Mückenplage wirklich unangenehm war – wie Du selbst schon schreibst. Momentan ist diese Plage ein wenig besänftigt, auf Grund der Witterung.

    Und wie immer verging die Zeit viel zu schnell, ja – leider. Doch das ist das Leben.

    Ich habe Dich jetzt auch in meiner „Galerie der Begegnungen“ verewigt.

    Alles Gute und liebe Grüße,

    Marcus

    • Es war ein fantastischer Tag den ich nicht vergessen werde Lieber Marcus.
      Die Mücken werden uns beim Laufen wohl eher weniger stören wenn wir nicht ständig anhalten um fotos oder ähnliches zu machen.
      Bin mal gespannt wie sich das ganze weiter entwickeln wird und wann wir zu gemeinsamen Schandtaten aufbrechen werden. einen schönen Tag und vor allem ein noch viel schöneres Wochenende wünsche ich Dir.
      Alles Gute
      Marcel 😀

  2. Ein sehr schöner Bericht von eine außergewöhnlichen Treffen! Marcus ist schon ein besonderer Mensch, für wahr!
    Warum kommt mir dieses Laufrevier nur so bekannt vor………?

    Freue mich schon auf Schmiedefeld,
    Steffen

  3. Ja Steffen, Marcus ist ein Mensch, denn man einfach mal kennen gelernt haben muss. und ich freue mich sehr auch den ersten gemeinsamen Lauf von uns Beiden.

    Auf Schmiedefeld freue ich mich auch unglaublich. aber erst mal gehts ab nach Eisenach und dann heißt es 72,7 km härteste Arbeit. Mein Fuß ist leider immer noch nicht besser, und so muss ich hoffen dass es sich beim Laufen warmläuft und nicht schlimmer wird. Wir werden sehen. zwischenzeitlich hatte ich sogar über eine Hinfahrt ohne Teilnahme nachgedacht, aber das kommt für mich nicht in Frage. und wenn ich erst mal laufe, dann muss schon ein Zug kommen und mich überrollen, an sonsten marschiere ich auch ins Ziel. Und wenn ich dafür eben 9 Stunden oder mehr brauche, dann ist es eben so.
    Bis spätestens Samstag dann. ich werde in der Nähe des Brunnens am Markt sein denke ich und mich dort mit einigen Leuten treffen die mir diesen Punkt genannt haben. wäre schön, wenn Melanie und Du auch dort hin kommen würden.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Marcel

  4. So, nun bin ich neidisch! Ich will Marcus auch mal persönlich kennenlernen! Und nicht nur ihn: ich hoffe, viele der „bloggenden Freizeit-Sportler“ auch mal im richtigen Leben zu treffen – nicht nur in den jeweiligen Blog-Beiträgen 😉

    Aber was Marcus betrifft…. hmmm, WIE gross isser denn? Vielleicht bekäme ich ja einen Herzinfarkt, weil ich nur 1.68 bin…

  5. Eddy, Du kennst doch mein Märchen? 😉

    „Es war einmal vor gar nicht langer Zeit. Weit, sehr weit von den Bergen im Süden entfernt lebte in nördlicher Richtung ein kleines Männlein, welches es von Herzen liebte, täglich zu laufen“

    http://blacksensei.wordpress.com/2011/04/09/die-mar-von-den-laufschuhen/

    Genießt das Wochenende!

    • Ich liebe dieses Märchen… so klein iss das Männlein aber nun nicht 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: